Selbstvulkanisierende Weichgummi-Qualitäten
auf Basis Brombutylkautschuk (BIIR)

Weichgummierungen zeichnen sich durch eine starke Diffusionsdichtigkeit bei sehr niedriger Wasserquellung aus. Die Systeme sind gegen eine Vielzahl von Säuren (z. B. Schwefel- und Salzsäure) sowie Laugen, Prozessmedien und Suspensionen beständig und thermisch hoch belastbar (z. B. K+W-Butyl 15 abhängig von der chemischen Belastung bis 115 °C).

Die selbstvulkanisierenden Eigenschaften des Bindesystems und der Roller-Head-Platte erlauben die Auskleidung auch großer Behälter und Apparate, bei denen eine Autoklav-Vulkanisation ausscheidet.

Weichgummierungsqualitäten finden Verwendung bei der Auskleidung von Wäschern, Rauchgaskanälen, Quenchern sowie Lager- und Prozessbehältern. Das Einsatzspektrum reicht von der Kraftwerkswirtschaft über die chemische und petrochemische Industrie bis hin zur Wasseraufbereitung und Abwasserreinigung.

 

 

 Weitere Merkmale von Weichgummierungen lassen sich darstellen:

  • Einsatz hochwertiger, geprüfter Rohstoffe
  • Hohe chemische Beständigkeit
  • Ausgezeichnete Temperaturbeständigkeit bis 120 °C
  • Zulassungen nach DIBT „Lagerung von wassergefährdenden Stoffen“ (§ 19 WHG)
  • Sehr gute Verarbeitbarkeit